Norddeutschland

Als Flensburger ist Rasmus für die regionale Betreuung Schleswig-Holsteins zuständig. Schleswig-Holstein braucht mehr EU-Mittel für digitale Infrastruktur, umweltfreundliche Mobilität und soziale Projekte. Der Norden kann gerade mit seinen Erneuerbaren Energie und Unterstützung der EU zu einer Modellregion für ein nachhaltiges Europa werden. Als Teil der dänischen Minderheit in der Grenzregion steht Rasmus für eine enge Zusammenarbeit über die Grenze Schleswig-Holsteins bis hinein nach Dänemark.

20. Oktober 2020

Die Fischbestände müssen nachhaltig geschützt werden

Die EU-Fischereiminister*innen haben sich auf die Fangquoten für die Ostseefischerei im Jahr 2021 geeinigt. Während für Dorsch eine Steigerung von 5 Prozent vorgesehen ist, wird die Quote für Hering um ...

weiterlesen
  • Schleswig-Holstein
29. September 2020

Pressestatement: Grenzkontrollen/Grænsekontrol

Dänisch: „Selvom det er glædeligt, at Kommissionen vil gøre mere for at stoppe bl.a. den danske grænsekontrol, så kommer initiativet alt for sent. Ifølge EU-ret kan grænsekontrollen maks. opretholdes i ...

weiterlesen
  • Schleswig-Holstein
Rasmus während er eine Rede hält, im Hintergrund die europäische Flagge
 Copyright  Fenja / Büro Rasmus
3. September 2020

PM zur Lockerung der dänischen Grenzkontrollen

Zur Ankündigung der dänischen Reichspolizei, weitere Grenzübergänge zwischen Dänemark und Deutschland zu öffnen und nur noch temporäre und stichprobenartige Grenzkontrollen durchzuführen, sagt der Schleswig-Holsteinische Europaabgeordnete Rasmus Andresen: „Die weitere Lockerung ...

weiterlesen
  • Dänemark
  • Schleswig-Holstein
3. September 2020

Grenzkontrollen: Die Untätigkeit der EU-Kommission ist gefährlich

Die EU-Kommission hat ihre Antwort auf die Anfrage des Europaabgeordneten Rasmus Andresen zur Rechtmäßigkeit der dänischen Grenzkontrollen veröffentlicht. Die EU-Kommission gibt in der Antwort an, die Lage zu überwachen und ...

weiterlesen
  • Dänemark
  • Schleswig-Holstein
21. August 2020

Es braucht endlich Pfand für den Grenzhandel

Der Europäische Gerichtshof entscheidet im Herbst über die Pfandsituation im Grenzhandel. Dazu sagt der schleswig-holsteinische Europaabgeordnete Rasmus Andresen: „Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs im Herbst bringt die Hoffnung auf eine ...

weiterlesen
  • Dänemark
  • Schleswig-Holstein
17. August 2020

Der Eurocity braucht endlich einen richtigen Halt in Schleswig-Holstein

Zu den heutigen Pressemeldungen, dass der Eurocity Kopenhagen-Hamburg für Passagiere noch immer keinen Halt in Schleswig-Holstein bietet, sagt der Schleswig-holsteinische Europaabgeordnete Rasmus Andresen: „Es ist nicht nachvollziehbar, warum trotz anderslautender ...

weiterlesen
  • Schleswig-Holstein
1 2 3 4 5 15
Instagram
Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar
Es gab ein Problem mit deinem Instagram-Feed.
Twitter

We need to ensure that the 250 BN 🇪🇺 Green Bonds are delivering a high standard for green investments.
We need to exclude investments in gas & harmful agriculture.

I asked commissioner @JHahnEU on the quality of the #greenbonds & will fight against loopholes in the framework.

Im @EP_Budgets fragen viele Kolleg*innen Haushaltskommissar @JHahnEU zur anstehenden Entscheidung des @BVerfG zum #Wiederaufbaufonds. Die @EU_Commission macht sich wenig Sorgen, dass das Verfassungsgericht den Fonds stoppt, mahnt aber an rechtzeitig zu entscheiden. #EconTwitter

Die 🇪🇺 kann mit dem Wiederaufbaufonds & 250 Mrd Green Bonds zum weltweit führenden Klimafinanzierer werden.
Die 🇪🇺 #GreenBonds dürfen kein Fake werden!
Wir müssen fossile Energie & klimaschädliche Landwirtschaft aus den Investitionen ausschließen.

Youtube
Facebook

1 day ago

Heute haben wir über die neue Datenstrategie der 🇪🇺 im Industrieausschuss gesprochen. Wir Grüne ist klar, wir wollen dass alle Menschen bestkmmen können was mit ihren Daten geschieht. Deshalv müssen wir die Datensammelmacht von #Facebook#Google und co begrenzen.Aber reicht das aus? 🤔Wir Grüne wollen, dass Menschen statt #BigTech die komplette Macht zu geben in sogenannten Datengenossenschaften sich zusammenschließen können & selbst entscheiden wofür ihre Daten verwendet dürfen (beispielsweise für Non profit Organisationen).Klingr nerdy, wäre aber eine riesen Chance. 🤔🤓😎 ... See MoreSee Less

4 days ago

Die Macht der großen Digitalkonzerne schadet unserer Demokratie und kleineren Unternehmen.Deshalb kämpfe ich im Europäischen Parlament dafür die Macht von Facebook, Google, Amazon und co zu beschränken, fairen Wettbewerb zu ermöglichen und Verbraucher*innenrechte zu stärken.Gute Hintergründe & mein Statement dazu im ARD Mittagsmagazin.www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/mittagsmagazin/videos/einzelhaendler-gegen-onli...Die Pandemie hat vielen Ladeninhabern zu schaffen gemacht. Profitiert hat vom Lockdown vor allem der Onlinehandel. Dem hat eine Berliner Spielwaren-Händlerin den Kampf angesagt. ... See MoreSee Less